Wissenschaftlicher Sammelband, herausgegeben von Thomas Tinnefeld - unter Mitarbeit von Christoph Bürgel, Ines-Andrea Busch-Lauer, Frank Kostrzewa, Michael Langner, Heinz-Helmut Lüger, Dirk Siepmann. Saarbrücken: htw saar 2014. ISBN 978-3-942949-05-7.

Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF)

Die Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF) sind eine neue wissenschaftliche Reihe, die die Verzahnung der Linguistik auf der einen und der Fremdsprachendidaktik auf der anderen Seite vorantreiben soll. Ziel der SSLF ist es, für die beiden Bereiche Linguistik und Fremdsprachendidaktik eine Publikationsplattform zu schaffen, die die weltweite Verfügbarmachung wissenschaftlicher Erkenntnisse in Buchform ermöglicht. Die SSLF werden zu diesem Zwecke in den folgenden Unterreihen angeboten:
  • A: Monographien
  • B: Sammelbände
  • C: Lehrwerke
Diese Dreiergliederung ermöglicht die Publikation der folgenden Arten von Büchern.
 Unterreihe A bezieht sich auf Monographien zu den genannten Bereichen wie auch auf hervorragende Dissertationen;
 Unterreihe B erstreckt sich auf Sammelbände zu den genannten Bereichen;
 Unterreihe C erstreckt sich auf Lehrwerke, die die Erlernung der jeweiligen Fremdsprache auf zugängliche Art und Weise ermöglichen und somit die Fremdsprachendidaktik – idealerweise auf linguistischer Grundlage – in praktischer Hinsicht voranbringen. Diese Unterreihe steht somit für die praktische Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in den Fremdsprachenvermittlungsprozess.
Die Reihe bezieht sich auf die Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Deutsch als Fremdsprache. Werke über diese und / oder in diesen Sprachen sind willkommen.
Die Publikation von Monographien, Sammelbänden und Lehrwerken erfolgt in erster Linie im Internet und zweckmäßigerweise in Form einer für jedes publizierte Buch reservierten Website (Blog). Der gesamte Text des Buches wird dabei doppelt publiziert:
  • auf der Website zur Sicherung der raschen und zuverlässigen, weltweiten Auffindung der Publikation im Internet und
  • in Form einer PDF-Datei, die die akademische Zitation und ebenso den zuverlässigen Ausdruck des jeweiligen Werkes ermöglicht.
Darüber hinaus kann eine traditionelle Print-Edition erfolgen, was jedoch nicht das primäre Ziel der Reihe und dann auch nicht kostenfrei ist.

Jedes veröffentlichte Werk erhält eine ISBN. 

Durch die Publikation im Internet ist der Zugang zu jedem Werk frei und unentgeltlich gesichert, und somit ist die Voraussetzung für die funktionale Verbreitung der jeweiligen wissenschaftlichen Ergebnisse für die interessierte akademische Öffentlichkeit gegeben.

Herausgeber der SSLF ist Prof. Dr. Thomas Tinnefeld (W3-Professur für Angewandte Sprachen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes, Saarbrücken, Deutschland).


Weitere Informationen sind hier zu finden.